Zur Homepage www.HI-Tier.de HIT Meld-Elemente
Zurück Home Nach oben Weiter
Öffentlicher Bereich für Entwickler

 

Meldung 'VMBSETSLK', Stand:24.11.2017 17:35:41
Entity Feldnr Feldname Required Feldbez Definition Prompt Bemerkung
System:
Test Prod. Wart.
Historie:
aktuell fach. tech.
exakte Suche:
nein ja
Erweiterung
VMBSETSLK   1  BSEPID_BNR   PK-1  PID-Betrieb, Proben-Identifikation Ausgabebetrieb  Betriebsnummer die Proben-ID-Bereich verwaltet (ursprünglich BSE, dann universell)     
VMBSETSLK   2  BSEPID_SUB   PK-2  PID-Probe, Proben-Identifikation Sub-Part  spezifische eindeutige ID innerhalb des Systems einer Ausgabestelle (urspr. BSE, dann universell)    bei betriebsspezifischen Ids muss BNR mit Schlachtbetrieb übereinstimmen 
VMBSETSLK   3  BNR15_TSLK   MAN  Verantwortlicher für die Datensendung Schlacht-Test-Kopplung  i.d.R. zuständiger amtlicher Tierarzt    zuständiger amtlicher Tierarzt, eigentlich der Datensender, geht z.Zt. über Labor oder Schlachthof 
VMBSETSLK   4  LOM   MAN  Ohrmarke  IDENTIFICATION NUMBER    bei direktimportierten Drittlandstieren muss zuerst über SCHL_IMP-Meldung Dummy generiert werden 
VMBSETSLK   5  BNR15_FROM   MAN  Betriebsnr Schlachtbetrieb  Betriebsnr Schlachtbetrieb oder letzter Betrieb    zur schnellen Identifikation der Schlachtung 
VMBSETSLK   6  SCHL_DAT   MAN  Schlachtdatum       
VMBSETSLK   7  SCHL_NR   MAN  Schlachtnummer  Schlachtnr. des Schlachtbetriebes     
VMBSETSLK   8  UNTS_NDAT   MAN  Probennahmedatum  Datum der Entnahme der Probe beim Tier    i.d.R. identisch zum Schlachtdatum 
VMBSETSLK   9  UNTS_GRND   MAN  BSE-Probennahmegrund  Grund der Probennahme für BSE-Untersuchung    i.d.R. Normalschlachtung 
VMBSETSLK   10  UNTS_STOER   MAN  BSE-Untersuchung ZN-Störung festgestellt  Lag beim Tier eine ZN-Störung vor    i.d.R. ZN Störung nicht mitgeteilt 
VMBSETSLK   11  MELD_BNR   SYS  Meldebetrieb  Betriebsnummer die Meldung abgesetzt hat    Read Only 
VMBSETSLK   12  MELD_MBN   SYS  Meldemitbenutzer  Mitbenutzernummer die Meldung abgesetzt hat    Read Only 
VMBSETSLK   13  SYS_VON   SYS  TS von  Timestamp gültig ab    Read Only 
VMBSETSLK   14  SYS_BIS   SYS  TS bis  Timestamp gültig bis, Storno    Read Only 
VMBSETSLK   15  SYS_STAT   SYS  Satzstatus  Systemstatus des Satzes     
VMBSETSLK   16  CHARGE_NR   OPT  Chargen-Nummer der Schlachtung  Kennzeichnung der Schlacht-Charge     
VMBSETSLK   17  CHARGE_UMF   OPT  Chargen-Umfang  Anzahl Schlachtungen in der Charge     
VMBSETSLK   18  CHARGE_LFN   OPT  Laufende Nummer innerhalb der Charge  Laufende Nummer der Schlachtungen in der Charge     
VMBSETSLK   19  BEMERKUNG   OPT  Bemerkung       
VMBSETSLK   20  TSE_T_ART   OPT  Tierart im TSE-Test       
VMBSETSLK   21  TSE_LOM_IB   OPT  Ohrmarke für kleine Wiederkäuer nach VVVO im TSE-Test  Individualkennzeichnung oder Bestandsmarke, je nach Tierart und Alter     
VMBSETSLK   22  TSE_IDENT   OPT  Sonstiges Tier-Identitätskennzeichen im TSE-Test  Ohrmarke oder eindeutige Kennzeichnung für Hirschartige, für Nichtrinder Stallnummer, TBA-Nummer..     
VMBSETSLK   23  TSE_ALTER   OPT  Alter in Monaten des Tieres im TSE-Test       
VMBSETSLK   24  TSE_AK   OPT  Tieraltersklasse im TSE-Test       
VMBSETSLK   25  TSE_GESCHL   OPT  Geschlecht des Tieres im TSE-Test       
VMBSETSLK   26  TSE_HALTER   OPT  Betriebsnummer des letzter Halter des Tieres im TSE-Test       
VMBSETSLK   27  TSE_HA_ADR   OPT  Name und Anschrift des letzten Halters des Tieres im TSE-Test       

Erklärungen zu "Required"

Abkürzung Bedeutung Erforderlich Hinweis
PK-x Primary Key, fortlaufende Nummer x=1..n JA Felder, die technisch zum Speichern erforderlich sind (Erforderlich=JA), können beim Anliefern teilweise leer gelassen werden, falls in der Beschreibung ein DEFAULT angegeben ist.
MAN Mandatory, Pflichtfeld JA
OPT Optional, freiwillige Angaben NEIN Felder, die technisch zum Speichern nicht erforderlich sind (Erforderlich=NEIN), können aus fachlogischen Gründen manchmal doch Pflichtfelder sein und müssen dann i.d.R. beim Senden angegeben werden.
SYS Systemfeld, wird i.d.R. durch ZDB gefüllt NEIN
GUID Globally Unique Identifier, Systemschlüssel JA Kann vom sendenden System generiert werden, wird andernfalls von HIT gefüllt, Format xxxxxxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxxxxxxxxxx (lower case)

© 1999-2015 Bay.StMELF, verantwortlich für die Durchführung sind die Stellen der Länder , fachliche Leitung ZDB: Frau Dr. Kaja.Kokott@hi-tier.de, Technik: Helmut.Hartmann@hi-tier.de
Seite zuletzt bearbeitet: 29. September 2016 15:38, Anbieterinformation siehe hier im Impressum.