Zur Homepage www.HI-Tier.de LOM LU
Zurück Home Nach oben Weiter
Öffentlicher Bereich für Entwickler

 

Andere Länder: AT | BE | BG | CH | CY | CZ | DE | DK | EE | EL | ES | FI | FR | HR | HU | IE | IT | LT | LU | LV | MT | NL | PL | PT | RO | SE | SI | SK | UK

Luxemburg

ISO-Ländercode: LU (442)

Eingabeformat(e)

Prüfung und Aktion

Speicherformat
(Spalte LOM)

Ausgabeformat
(Spalte LOM_X)

LU 123456
442 123456
bulletLänge 6 prüfen
bulletAuffüllen auf 12 Ziffern
bulletSpeichern mit Ländercode 442

442000000123456

LU 123456
LU 1 2345 6789
442 1 2345 6789
bulletLänge 9 prüfen
bulletPrüfung der Prüfziffer 1
bulletAuffüllen auf 12 Ziffern
bulletSpeichern mit Ländercode 442

442000123456789

LU 1 2345 6789
LU 1234 5678
442 1234 5678
bulletLänge 8 prüfen
bulletErrechnen der Prüfziffer X und Hinweis ausgeben, daß Prüfziffer gefehlt hat
bulletAuffüllen auf 12 Ziffern
bulletSpeichern mit Ländercode 442 und der berechneten Prüfziffer

442000X12345678

LU X 1234 5678
LU000123456789
442000123456789
bulletLänge 8 oder 9 prüfen ohne die führenden Nullen
bulletPrüfen der Prüfziffer 1
bulletist diese Null und falsch, Prüfziffer berechnen und Hinweis ausgeben, daß Prüfziffer gefehlt hat
bulletist diese nicht Null und falsch, wie bisher mit Fehler abweisen
bulletAuffüllen auf 12 Ziffern incl. evtl. berechneter Prüfziffer
bulletSpeichern mit Ländercode 442

442000123456789

LU 1 2345 6789

Prüfziffer

Die Prüfziffer errechnet sich wie folgt:

  1. Die Summe von
    3 x Position 2 +
    2 x Position 3 +
    7 x Position 4 +
    6 x Position 5 +
    5 x Position 6 +
    4 x Position 7 +
    3 x Position 8 +
    2 x Position 9
  2. Summe modulo 11
  3. Ergebnis ist absoluter Wert von Modulo-Ergebnis minus 9

Das Ergebnis steht dann an 1. Stelle der 9stelligen Ohrmarke, wenn die Ohrmarke nicht 6stellig ist (erste Zeile in Tabelle).

Besonderheiten

Luxemburger Ohrmarken verwenden das gleiche Schema wie die belgischen, nur zusätzlich noch eines für die kurzen 6stelligen Ohrmarken (erste Zeile in Tabelle).

Diese Ohrmarke wird sowohl in der langen als auch kurzen Form nach dem selben Schema gespeichert. Beim Decodieren wird anhand der 7., 8. und 9. Ziffer (in der 15stelligen Zahl) überprüft, welche Form ausgegeben wird: Sind die drei Ziffern '0' (Null), dann wird die kurze Form (erste Zeile oben) ausgegeben, anderenfalls die lange (zweite Zeile oben).

Im alten LOM-Coder wurden zwei verschiedene Varianten der Ohrmarke gespeichert. Eine in kurzer Form eingegebene Ohrmarke wurde mit einer '1' an der ersten Stelle nach dem ISO-Schlüssel gekennzeichnet, um sie ebenso wieder ausgeben zu können, wie sie eingegeben wurde: aus LU 1234 5678 wurde dann 442100012345678. Bei Ohrmarken mit Prüfziffer verhält es sich jetzt genauso wie vorher. Der neue LOM-Coder unterstützt aber noch die fehlerhafte Codierung.

 

© 1999-2015 Bay.StMELF, verantwortlich für die Durchführung sind die Stellen der Länder , fachliche Leitung ZDB: Frau Dr. Kaja.Kokott@hi-tier.de, Technik: Helmut.Hartmann@hi-tier.de
Seite zuletzt bearbeitet: 01. Februar 2016 18:49, Anbieterinformation siehe hier im Impressum.