Zur Homepage www.HI-Tier.de Barcodes
Zurück Home Nach oben Weiter
Öffentlicher Bereich für Entwickler

 

Barcode "Interleaved 2 of 5"
Barcode "Code 128"

Inhalt

bulletVerwendung von Barcodes in HIT
bulletFormate im Verbreitungsgebiet VVVO
bulletFormatbeschreibung Barcode "I2of5"

Verwendung von Barcodes in HIT

Um maschinenlesbare Dokumente für Prüflabors o.ä. zu erstellen, werden in HIT auf entsprechende Formblätter Barcodes mitgedruckt. Dies umfassen die Betriebsnummer und LOM. Gemäß VVVO wird die "I2of5"-Codierung verwendet, wie sie auf Ohrmarken und auf den Erfassungsbögen der LKVs auftaucht.

Der Barcode "Code128 B" ist flexibel genug, um auch Barcodes mit ASCII-Zeichen erzeugen zu können (sollte man irgendwann z.B. LOMs in alphanumerischer Form ausgeben wollen). Dieser wurde zusätzlich implementiert.

Ein optimaler Druck von Barcodes wird durch das Selberzeichnen der Barcodestriche in PDF-Dokumenten gewährleistet.

Formate im Verbreitungsgebiet VVVO

Innerhalb der VVVO wird der Barcode "Interleave 2 of 5" mit Prüfziffer verwendet. Das Format ist:

bullet

auf Ohrmarken:
<10stellige LOM>0<Prüfziffer> ohne "DE"

bullet

auf Rinderpässen:
<15stellige LOM><Prüfziffer>

Definiert in: VVVO §24d Abs. 4 Satz 2 und VVVO §24h Abs. 2 Satz 2

Daneben finden sich auch Betriebsnummern in diesem Format (obwohl nicht explizit in der VVVO festgelegt):

bullet

<12stellige BNR>0<Prüfziffer> ohne "276"

bullet

<15stellige BNR><Prüfziffer> 

Die Gesamtlänge aller Zahlen (incl. Prüfziffer und einer evtl. Füll-Null 0) muß immer geradzahlig sein.

Formatbeschreibung Barcode "Interleaved 2 of 5"

Des weiteren wurde der Code 128 für HIT implementiert. Dieser kann für diverse Anwendungszwecke verwendet werden.

Links

Barcodebeschreibungen bei
http://www.barcodeman.com/

VVVO-Barcodebeschreibung in VVVO vom 3. März 2010:
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/viehverkv_2007/gesamt.pdf
(in Anlage 5 auf Seite 27ff)

Beispiel in HIT: barcodeTest.pdf

 

Die beste Linksammlung für Barcode-Fonts weit und breit:
http://www.adams1.com/fonts.html
Wichtig: es gibt offensichtlich keine kostenlosen Barcode-Fonts, d.h. Lizenzgebühren sind fällig!


© 1999-2015 Bay.StMELF, verantwortlich für die Durchführung sind die Stellen der Länder , fachliche Leitung ZDB: Frau Dr. Kaja.Kokott@hi-tier.de, Technik: Helmut.Hartmann@hi-tier.de
Seite zuletzt bearbeitet: 29. September 2016 15:38, Anbieterinformation siehe hier im Impressum.