Zur Homepage www.HI-Tier.de

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)Menü-Seite

Logo der Regionalstelle

Bovines Herpes Virus (BHV1)- Betriebsstatistik

bulletAllgemeine Hinweise zur BHV1-Betriebs-Statistik
bulletHinweise zur Interpretation der Statistik
bulletHinweise zu den einzelnen Feldern
bulletKreis
bulletBetriebsumfang
bulletStatistik-Form
bulletBHV1-Tierstatus
bulletHinweise zum Download  
bulletHinweise zu den Schaltflächen

Allgemein

Die Übersicht liefert die Zahl der Rinder - gruppiert nach ihrem BHV1-Tiergesundheitsstatus. Er  wird auf Basis der tierindividuell eingetragenen Einzelbefunde und Impfdaten in HIT ermittelt. Aus den unterschiedlichen Kombinationen von Untersuchungsergebnissen ergeben sich verschiedene Ausprägungen von BHV1-Status.

Auch kann die Zahl der bereits getöteten bzw. ausgeführten Rinder mit positivem Befund abgefragt werden. Um den Sanierungsfortschritt auf Tier- und Betriebsebene im Dienstgebiet zu kontrollieren, könnte diese Statistik beispielsweise monatlich von der Veterinärverwaltung erstellt werden.

Der behandelnde Tierarzt hat Datenzugriff auf seine Vollmachtsbetriebe.

Die Abfragefunktion greift auf eine Statistiktabelle zu, die nur wöchentlich aktualisiert wird, so dass die Auswertung nicht exakt ist. Da die  Neuberechnung  jeden Samstag erfolgt, liefert eine am folgenden Montag durchgeführte Auswertung aktuelle Zahlen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass Fehler in der Meldekette des Tieres zu einer falschen Zuweisung des Rindes zu einem Halter führt. 

Für die Anzeige der Statistik ist der Betriebsnummernbereich des Dienstgebiets einzugeben (in der Kurzform wie z.B. 03 123 000 für eine Gemeinde oder 03 123 für einen Landkreis).

Welche Betriebe in der Auswertung zu berücksichtigen sind, gibt der Benutzer unter der Option "Betriebsumfang" vor. Dies können z.B. alle Betriebe im angegeben Betriebsnummernbereich sein oder beschränkt auf Betriebe mit untersuchten Tieren oder nur Betriebe mit Tieren mit positiven Befunden.

Die Daten können entweder für jeden Betrieb ausgegeben werden oder als Zusammenfassung über Betriebe hinweg.

Datenausgabe

bulletDie Spalte "BHV1-Status" beinhaltet die Anzahl lebender und toter Tiere mit einem BHV1-Tiergesundheitsstatus. Verlinkt ist diese Zahl mit der Betriebs-Tier-Übersicht, in der die einzelnen Ohrmarken mit Stammdaten, Untersuchungs- und Schlachtdaten gelistet werden.
bulletUnter "Gesamt" wird die Anzahl der Tiere im Bestandsregister angezeigt. Der Link führt zum aktuellen Bestandsregister
bulletDie Anzahl der Tiere im Betrieb- gruppiert nach dem BHV1- Status- ist differenziert nach lebend und toten bzw. ausgeführten Tieren

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zur Interpretation der Statistik und der Zusammenfassung

Allgemein

Die Daten beziehen sich auf "lebende Tiere" und "tote / ausgeführte Tiere".

Alle lebenden Tiere werden einem aktuellen Halter zugeordnet. Das ist derjenige Betrieb, der die letzte Entstehungs- oder Zugangsmeldung für das Tier abgegeben hat. Die toten Tiere werden dem Betrieb zugeordnet, der die Tiere im letzten Monat vor dem Tierende (z.B. der Schlachtung) am längsten gehalten hat -  i.d.R. nicht einem Händler, sondern dem letzten landwirtschaftlichen Betrieb.

Es werden entsprechend die Tiere nach den unterschiedlichen BHV1-Befunden innerhalb des Betriebes gezählt (Summe in Spalte "BHV1-Ergeb."). 

Beispiel: In einem (fiktiven) Landkreis gibt es 3 Betriebe, jeder mit 10 Tieren

bulletder erste Halter hat 10 Tiere ohne BHV1-Untersuchung und damit keinen Befund
bulletder zweite Betrieb hat 5 Tiere ohne Befund und 5 Tiere mit negativem Ergebnis
bulletder dritte Halter hat 5 Tiere ohne Befund, 4 Tiere mit negativem Ergebnis und 1 Tier mit positivem Ergebnis

Je nach Betriebs-Umfang werden alle oder nur ein Teil der Sätze angezeigt.

Betriebs-Umfang: "alle Betriebe mit Rinder im Kreis/Bereich"

Hierbei werden alle Datensätze im gewählten Bereich angezeigt. Bei der Statistik ergibt sich kein Unterschied zwischen "Tiere und Betriebe im Bereich" und "... in der Anzeige"

Betrieb Lebende Tiere
BHV1-
Ergeb.
Gesamt Ohne Neg Pos
09 000 000 0001 - 10 10 - -
09 000 000 0002 5 10 5 5 -
09 000 000 0003 5 10 5 4 1
Zusammenfassung        Gesamt Ohne Neg Pos
Tiere im Bereich 30 20 9 1
Betriebe im Bereich   3 3 2 1
Tiere in Anzeige 30 20 9 1
Betriebe in Anzeige   3 3 2 1

Betriebs-Umfang: "nur wenn BHV1-Ergebnisse im Bestand"

Hierbei wird der erste Betrieb nicht angezeigt, da er nur Tiere "Ohne" Ergebnis hat.

Betrieb Lebende Tiere
BHV1-
Ergeb.
Gesamt Ohne Neg Pos
09 000 000 0002 5 10 5 5 -
09 000 000 0003 5 10 5 4 1
Zusammenfassung         Gesamt Ohne Neg Pos
Tiere im Bereich 30 20 9 1
Betriebe im Bereich   3 3 2 1
Tiere in Anzeige 20 10 9 1
Betriebe in Anzeige   2 2 2 1

Betriebs-Umfang: "--"-- , nicht negative BHV1-Ergebnisse"

Hierbei wird der erste und der zweite Betrieb nicht angezeigt, da keiner der beiden ein "nicht negatives" Ergebnis hat.

Betrieb Lebende Tiere
BHV1-
Ergeb
Gesamt Ohne Neg Pos
09 000 000 0003 5 10 5 4 1
Zusammenfassung        Gesamt Ohne Neg Pos
Tiere im Bereich 30 20 9 1
Betriebe im Bereich   3 3 2 1
Tiere in Anzeige 10 5 4 1
Betriebe in Anzeige   1 1 1 1

Die Betriebe in einem Bereich mit "BHV1-Reagenten" sind damit einzeln und in Anzahl direkt ermittelbar.

In der Zusammenfassung gibt es bei den Betrieben Doppelnennungen, denn der selbe Betrieb kann in mehreren Spalten gezählt werden, wenn er Tiere dieser Rubrik besitzt, wie z.B. ein Tier "Ohne Ergebnis" und ein Tier mit "negativem Ergebnis".

Für die Abfrage von Betrieben mit Tierbeständen ohne Untersuchungsergebnisse sind die Betriebe mit "-- , nicht negativ, Tier lebt noch" zu wählen, die dann von der Gesamtzahl abzuziehen sind. Eine direkte Ermittlung aus der Spalte "ohne" bei "Betriebe im Bereich" ist nicht möglich, da diese Betriebe ggf. auch Tiere mit einem BHV1-Ergebnis halten.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Feldbeschreibungen

Kreis/ Betriebsnummernbereich

Der Landkreis kann in Kurzform (z.B. 09123) oder mit dem entsprechenden Betriebsnummernbereich eingegeben werden ( z.B. 09123 0000 000-09123 9999 999). 

Dieses Eingabefeld verfügt über erweiterte Suchoptionen, erkennbar an dem Fragezeichen mit dem grünen Rand Symbol für Feld mit erweiterten Suchoptionen.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Betriebsumfang

Folgende Auswahl beim Betriebsumfang ist möglich: 

bulletalle Betriebe mit Rinder im Kreis / Bereich 
Alle rinderhaltenden Betriebe im angegebenen Betriebsnummernbereich werden bei der Statistik berücksichtigt
bulletnur  Betriebe mit BHV1-Ergebnissen
Im angegebenen Betriebsnummernbereich, der z.B. das Dienstgebiet umfasst, sollen nur die Betriebe mit BHV1-untersuchten Tieren in die Auswertung eingehen. 
bulletnur Betriebe, die Tiere mit nicht negativen BHV1-Ergebnissen haben oder hatten (d.h. auch Bestände mit bereits eliminierten Tieren)
In diesen Betrieben werden oder wurden Tiere mit einem positiven oder grenzwertigen Befund gehalten. Es werden hier auch Bestände berücksichtigt, in denen aktuell nur Rinder mit negativen Befunden stehen, aber in der Vergangenheit Reagenten in den Betrieben auftraten.
bulletnur Betriebe mit noch lebenden Tiere mit nicht negativen BHV1-Ergebnis
In dieser Auswahl sind nur Betriebe mit Tieren, die ein positives oder grenzwertiges Untersuchungsergebnis haben und noch im Bestand  sind.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Statistik-Form

Die Ausgabe der Statistik-Daten ist für jeden Betrieb ("betriebsweise") möglich oder man wählt die Zusammenfassung, die sich besonders für den Download zur Archivierung eignet, um damit den Sanierungsfortschritt im Dienstgebiet bzw. im Vollmachtsbetrieb überprüfen zu können.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

BHV1-Tierstatus

Der Tierstatus als Gesamtbefund wird auf Basis der in HIT gespeicherten Einzeluntersuchungsergebnisse ermittelt. Sofern die Ergebnisse nicht vollständig oder gar nicht in HIT erfasst wurden, werden die Tiere fälschlicherweise ohne oder falschen Status geführt. 

Achtung: Im März 2015 wurde die BHV1-VO geändert. Die Änderungen wurden zum 31.05.2016 in HIT umgesetzt. Daraus ergeben sich neue bzw. geänderte Tierstatus im Bereich BHV1, insbesondere die Status PBI und PSE existieren in der alten Form nicht mehr, statt dessen werden jetzt differenzierte Status ermittelt. Eine vollständige Liste aller Schlüssel und Kürzel siehe BHV1-Tierstatus im Data-Dictionary.

Übersicht aller Status

Nr. Code Beschreibung Zusatzinformation
0 INV nicht bewertbar   
10 N negativ, ohne Impfung   
11 NE negativ im gE-Test, ohne Impfung   
12 NE9 negativ gE-Test, positiv gB-Test (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate 
13 NS9 negativ gE-Test, positiv gB-Test (2x, wahrsch.Kolostral-AK, Impftier od. Pseudoimpfl.), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate 
14 NBI negativ gE-Test, positiv gB-Test (möglicherweise Impftier) Untersuchung ab 9 Monate 
15 NSE negativ gE-Test, positiv gB-Test (2x, wahrsch. Impftier od. Pseudoimpfl) Untersuchung ab 9 Monate 
20 P positiv, ohne Impfung   
21 NP positiv (vorher negativ), ohne Impfung   
22 PP positiv (mehrfach), ohne Impfung   
23 PW positiv (mit Widerspruch durch späteres anderes Ergebnis), ohne Impfung   
24 PWP positiv (mit Widerspruch, anschließend noch mal positiv), ohne Impfung   
25 PW9 positiv (mit Widerspruch durch späteres anderes Ergebnis), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate 
26 PP9 positiv (mit Widerspruch, anschließend noch mal positiv), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate 
27 PB positiv im gB-Test, kein oder kein eindeutiger gE-Test vorhanden   
28 PBI positiv im gB-Test, negativ im gE-Test (möglicherweise Impftier), ohne Impfung   
29 PSE positiv im gB-Test, negativ im gE-Test (2x untersucht, wahrscheinlich Impftier od. Pseudoimpfling)   
30 G grenzwertig, ohne Impfung  
32 GB grenzwertig gB-Test, kein oder kein eindeutiger gE-Test vorhanden, ohne Impfung   
33 GB9 grenzw. gB-Test, kein eindeutig.gE, (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate
34 GN grenzwertig gB-Test, negativ im gE, ohne Impfung   
35 GN9 grenzw. gB-Test, negativ im gE, (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate
36 GE grenzwertig gE-Test, ohne Impfung   
37 GE9 grenzwertig gE-Test, (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate
50 IMW Impftier, (mit Widerspruch im Testergebnis, seit Sep.13 differenziert INW, IPW)   
51 IMN Impftier, negativ   
52 IMP Impftier, positiv   
53 IMI Impftier, (mit invalidem BHV1-Testergebnis)   
54 IMG Impftier, (mit grenzwertigem BHV1-Testergebnis)   
55 IPB Impftier, positiv im gB-Test, kein oder kein eindeutiger gE-Test vorhanden   
59 IM Impftier, (ohne BHV1-Testergebnis)   
61 INW Impftier, (negativ mit Widerspruch im Testergebnis)   
62 IPW Impftier, (positiv mit Widerspruch im Testergebnis)   
63 IGB grenzwertig gB-Test, kein oder kein eindeutiger gE-Test vorhanden, mit Impfung   
64 IGE grenzwertig gE-Test, mit Impfung   
70 PE9 positiv gB-Test, kein negativer gE-Test, Mutter geimpft Untersuchung unter 9 Monate
71 P9 positiv gB-Test, negativ gE-Test (mgl.Kolostral-AK), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate
72 PB9 positiv gB-Test, negativ gE-Test (mgl.Kolostral-AK), ohne Impfung Untersuchung unter 9 Monate
112 NEX Analog NE9 (negativ gE-Test, positiv gB-Test (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate
113 NSX Analog NS9 (negativ gE-Test, positiv gB-Test (2x, wahrsch.Kolostral-AK, Impftier od. Pseudoimpfl.), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate
117 NMR negativ, Milchreagent   
125 PWX Analog PW9 (positiv (mit Widerspruch durch späteres anderes Ergebnis), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate
126 PPX Analog PP9 (positiv (mit Widerspruch, anschließend noch mal positiv), ohne Impfung)  Tieralter über 9 Monate
127 PBM positiv gB, Milchreagent   
133 GBX Analog GB9 (grenzw. gB-Test, kein eindeutig.gE, (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate
135 GNX Analog GN9 (grenzw. gB-Test, negativ im gE, (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate
137 GEX Analog GE9 (grenzwertig gE-Test, (mgl.Kolostral-AK, Mutter geimpft), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate
170 PEX Analog PE9 (positiv gB-Test, kein negativer gE-Test, Mutter geimpft) Tieralter über 9 Monate
171 PX Analog P9 (positiv gB-Test, negativ gE-Test (mgl.Kolostral-AK), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate
172 PBX Analog PB9 (positiv gB-Test, negativ gE-Test (mgl.Kolostral-AK), ohne Impfung) Tieralter über 9 Monate

"Alte Liste":

Nr  Code  Beschreibung
INV  nicht bewertbar
10  negativ, ohne Impfung
11 NE negativ im gE-Test
20  positiv, ohne Impfung
21  NP  positiv (vorher negativ), ohne Impfung
22  PP  positiv (mehrfach), ohne Impfung
23  PW  positiv (mit Widerspruch durch späteres anderes Ergebnis), ohne Impfung
24  PWP  positiv (mit Widerspruch, anschließend noch mal positiv), ohne Impfung
27  PB  positiv im gB-Test, kein gE-Test vorhanden
28  PBI  positiv im gB-Test, negativ im gE-Test (möglicherweise Impftier), ohne Impfung
29  PSE  positiv im gB-Test, negativ im gE-Test (2x untersucht, wahrscheinlich Impftier od. Pseudoimpfling)
30  grenzwertig, ohne Impfung
51  IMN  Impftier, negativ
52  IMP  Impftier, positiv
53  IMI  Impftier, (mit invalidem BHV1-Testergebnis)
54  IMG  Impftier, (mit grenzwertigem BHV1-Testergebnis)
59  IM  Impftier, (ohne BHV1-Testergebnis)
61 INW Impftier (negativ mit Widerspruch im Testergebnis)
=>Tiere mit Status N oder NE und geimpft
62 IPW Impftier (positiv mit Widerspruch im Testergebnis)
=>Tiere mit Status PW oder PWP und geimpft

Die Zahl der ermittelten Tiere mit einem BHV1-Ergebnis im zugeordneten Halterbetrieb ist nicht exakt, da die Auswertung auf einer Datenquelle basiert, die nur wöchentlich aktualisiert wird. Sofern die Tiere zwischenzeitlich vom Betrieb abgegangen oder weitere Tiere zugegangen sind, weichen die Statistikwerte vom aktuellen Bestandsregister ab.   

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zum Download   

Mit der Schaltfläche "Download" können die Daten als CSV-Datei heruntergeladen und lokal gespeichert werden. Es stehen zwei Download- Formate zur Verfügung:

CSV: mit Semikolon getrennte Daten, die lokal weiterverarbeitet werden können

Das Dateiformat CSV beschreibt den Aufbau einer Textdatei zur Speicherung oder zum Austausch einfach strukturierter Daten. Die Dateiendung CSV ist eine Abkürzung für Comma-Separated Values. Eine CSV-Datei enthält in der erste Datenzeile die Spaltennamen und in den weiteren Datenzeilen die Daten. Zur Trennung der Datenfelder (Spalten) innerhalb der Datensätze ist ein Semikolon üblich. 

Das CSV-Dateiformat eignet sich zum Import in verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme wie z.B. Microsoft Excel oder Star-Office, aber auch in Datenbanken oder Textverarbeitungssysteme mit Serienbrieffunktion. Die Daten können lokal weiterverarbeitet, sortiert und beliebig aufbereitet werden. 

PDF: zur Erstellung eines Ausdrucks

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zum PDF    PDF- Format 

Für die Anzeige und Drucken eines PDF-Dokuments benötigen Sie das Programm "Acrobat Reader" von der Firma Adobe, das Sie dort kostenlos downloaden können. 
Klicken Sie hier Zum Download des Acrobat Reader

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zu den Schaltflächen

Statistik

Die Schaltfläche dient zum Erzeugen und Anzeigen der Statistik.

Download

Die Schaltfläche dient zum Herunterladen von bereits in der zentralen Datenbank gespeicherten Datensätzen. In Abhängigkeit von der weiteren Nutzung der Daten stehen zwei Downloadformate zur Verfügung: CSV und PDF.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)


© 1999-2015 Bay.StMELF, verantwortlich für die Durchführung sind die Stellen der Länder , fachliche Leitung ZDB: Frau Dr. Kaja.Kokott@hi-tier.de, Technik: Helmut.Hartmann@hi-tier.de
Seite zuletzt bearbeitet: 07. April 2017 09:13, Anbieterinformation siehe hier im Impressum.