Zur Homepage www.HI-Tier.de HitPop Post-Process
Zurück Home Nach oben Weiter
Öffentlicher Bereich für Entwickler

 

Hinweise

bulletDas Programm HitPop ist ein einfaches Java-Programm zum Entwickeln und Austesten von POP ("Post-Processing") Befehlsfolgen mit der die Ausgaben des HitBatch- und HitTest-Clients aufbereitet werden können.
bulletEs kann auch zur Filterung und Umformatierung vorliegender CSV-Dateien dienen.
bulletDas Programm wird zusammen mit dem HitBatch-Client ausgeliefert und installiert.
bulletZur Installation müssen Sie folgende zwei ZIP-Files herunter laden:   Datenbereich\HitUpros.zip und Datenbereich\HitBatch.zip.
bulletBitte passen Sie die Steurdatei HitPop.INI immer an Ihre Bedürfnisse an!
bulletWeitere Hinweise siehe analog HitBatch-Client.

Versionshistorie

Version Freigabe

Verfügbare Funktionen & Neuigkeiten

1 04.07.2003 Erste Version zum Output Post Processing
2 27.12.2012 Erweiterungen im Paramater POP_CEXCL

Beschreibung

Allgemeien Hinweise zum HIT-POST-PROCESSING

Damit die Ausgabe in die OUT-Files flexibler angepasst werden kann, um z.B. den Output direkt in Excel-gerechtes CSV zu wandeln (Dezimalpunkt-Problematik) oder um Timestamps als Input in einem späteren Step nutzen zu können, werden Befehle zum "POST-PROCESSING" eingeführt.

Es kann eine beliebige Anzahl von Befehlen nacheinander angegeben werden. Die Befehle können auf 6 Stellen gekürzt werden.

Alle Befehle werden in der gegebener Folge abgearbeitet. Der jeweils nächste Befehl arbeit auf die schon veränderten Inhalte und ggf. veränderten Strukturen (wenn z.B. eine Spalte ausgeschlossen wird, müssen die nachfolgenden Befehle das berücksichtigen).

Ziel ist es bestimmte Zeilen oder ganze Spalten zu verwerfen oder die Zeilen oder einzelne Spalten gezielt zu verändern.

Aufrufsyntax

[set CLASSPATH=HitBatch.jar;HitUpros.jar;%CLASSPATH%]
java.exe HitBatch.HitPop HitPop.INI

Ablauf

  1. Holt die Namen von Input-, Output-, Log- und POP-Befehls-Datei aus der INI-Datei.
  2. Lies dann alle Zeile der Inputdatei und schreibt sie unter Ausführung der POP-Befehle in die Outputdatei.
  3. Als Input eignen sich Outputdateien aus dem HitBatch.
  4. Wenn sich eine Befehlsfolge als geeignet für die Nachbearbeitung einer HitBatch-Outputdatei erwiesen hat, kann die entsprechende POP-Datei auch direkt im HitBatch verwendet werden.

POP - Post-Processing Befehle

POP_CLEAR Befehlsstapel löschen, entferne alle POP-Befehle aus der Befehlsliste
POP_RDROP <val> Verwerfe Output-Row wenn irgendwo in der Zeile der Wert <val> vorkommt
POP_CDROP <colnr>;<val> Verwerfe Output-Row wenn Spalte <colnr> (1..n) den Wert <val> hat
POP_RCHNG <old>;<new> Change Old-String <old> to New-String <new> für die ganze Zeile, unabhängig von Spalten
POP_CCHNG <c>;<o>;<n> Change in Spalte <c> Old-String <o> to New-String <n>
POP_TSTAMP <c>;<patt> Formatiere wenn Timestamp in Spalte <c> gemäß Format, z.B. yyyy-MM-dd-hh.MM.ss.SSSSSS
POP_DATE <c>;<patt> Formatiere wenn Datum     in Spalte <c> gemäß Format, z.B. dd.MM.yyyy
POP_TIME <c>;<patt> Formatiere wenn Zeit      in Spalte <c> gemäß Format, z.B. hh:MM
POP_NUM  <c>;<patt> Formatiere wenn Numerisch in Spalte <c> gemäß Format, z.B. ##0,00
POP_UCASE <c> Formatiere String    in Spalte <c> uppercase
POP_LCASE <c> Formatiere String    in Spalte <c> lowercase
POP_LOM <c> Formatiere String    in Spalte <c> als Alpha-Ohrmarke
POP_BNR <c> Formatiere String    in Spalte <c> als Alpha-Betriebsnummer
POP_CEXCL <colnr>[;<colnr>] Schließe die Spalte <colnr> oder mehrere Spalten generell von der Ausgabe aus.
Mehrere Spalten können als Auflistung mit Semikolon, ggf. auch mit einem Minus als Bis-Zeichen angegeben werden, also z.B.  "POP_CEXCL 1;3;5" oder "POP_CEXCL 1;-;5;7;9;12;-;20"
POP_CONST <c>;<konst> Ersetze Inhalt in Spalte <c> durch Konstante <konst>

Beispiele

; Werfe alle Zeilen weg die den String "Exception" enthalten
POP_RDROP Exception

; Ersetze in der ganzen Zeile das Vorkommen von "%--" (als NULL-Indikator) durch den Leerstring ""  
POP_RCHNG %--;

; Erstze in Spalte 1 den Dezimalpunkt "." durch eine Komma ","
POP_CCHNG 1;.;,

; Formatieren in Spalte 2 vorkommende Timestamps wie es Excel auch als Date-Time-Value akzeptiert
; Mikrosekunden werden dabei ignoriert, könnten mit ".SSSSSS" aber einbezogen werden.
POP_TSTAMP 2;dd.MM.yyyy hh.MM.ss

; Formatieren in Spalte 3 vorkommende Datumswerte wie es Excel auch als Date-Value akzeptiert
POP_DATE 3;dd.MM.yyyy

; Formatieren in Spalte 4 vorkommende Zeitwerte wie es Excel auch als Time-Value akzeptiert
POP_TIME 4;hh.MM.ss

; Formatieren in Spalte 5 vorkommende Zahlenwerte wie es Excel auch als Number-Value akzeptiert, mit 2 Nachkommastellen (gerundet)
; Der Punkt deutet nur die Stelle des Dezimaltrenners an, dieser ist je nach LOCALE-Einstellung unterschiedlich, in Deutsch ein Komma.
POP_NUM 5;##0.00

; Formatieren in Spalte 6 vorkommende Strings als Uppercase
POP_UCASE 6

; Formatieren in Spalte 7 vorkommende Strings als Lowercase
POP_LCASE 7

; Es können auch mehrer Befehle auf eine Spalte angewendet werden
POP_CCHNG 8;ä;Ä
POP_CCHNG 8;Ä;AE
POP_CCHNG 8;ü;Ü
POP_CCHNG 8;Ü;UE
POP_CCHNG 8;ö;Ö
POP_CCHNG 8;Ö;OE
POP_CCHNG 8;ß;SS
POP_UCASE 8

Spezielle Hinweise zu Formatierungspattern

Date/Time Format Syntax

To specify the time format use a time pattern string. In this pattern, all ASCII letters are reserved as pattern letters, 
which are defined as the following:

Symbol   Meaning                 Presentation        Example
 ------   -------                 ------------        -------
 G        era designator          (Text)              AD
 y        year                    (Number)            1996
 M        month in year           (Text & Number)     July & 07
 d        day in month            (Number)            10
 h        hour in am/pm (1~12)    (Number)            12
 H        hour in day (0~23)      (Number)            0
 m        minute in hour          (Number)            30
 s        second in minute        (Number)            55
 S        millisecond             (Number)            978
 E        day in week             (Text)              Tuesday
 D        day in year             (Number)            189
 F        day of week in month    (Number)            2 (2nd Wed in July)
 w        week in year            (Number)            27
 W        week in month           (Number)            2
 a        am/pm marker            (Text)              PM
 k        hour in day (1~24)      (Number)            24
 K        hour in am/pm (0~11)    (Number)            0
 z        time zone               (Text)              Pacific Standard Time
 '        escape for text
 ''        single quote                              '
 
The count of pattern letters determine the format. 
(Text): 4 or more pattern letters--use full form, < 4--use short or abbreviated form if one exists. 
(Number): the minimum number of digits. Shorter numbers are zero-padded to this amount. 
Year is handled specially; that is, if the count of 'y' is 2, the Year will be truncated to 2 digits. 
(Text & Number): 3 or over, use text, otherwise use number. 
Any characters in the pattern that are not in the ranges of ['a'..'z'] and ['A'..'Z'] will be treated as quoted text. 
For instance, characters like ':', '.', ' ', '#' and '@' will appear in the resulting time text even they are not 
embraced within single quotes. 

A pattern containing any invalid pattern letter will result in a thrown exception during formatting or parsing. 

Examples: 

 Format Pattern                         Result US Locale                        German locale
 --------------                         ----------------                        --------------
 "yyyy.MM.dd G 'at' hh:mm:ss z"    ->>  1996.07.10 AD at 15:08:56 PDT           1958.12.31 n. Chr. at 01:02:03 GMT+01:00
 "EEE, MMM d, ''yy"                ->>  Wed, July 10, '96                       Mi, Dez 31, '58
 "h:mm a"                          ->>  12:08 PM                                1:02 AM
 "hh 'o''clock' a, zzzz"           ->>  12 o'clock PM, Pacific Daylight Time    01 o'clock AM, GMT+01:00
 "K:mm a, z"                       ->>  0:00 PM, PST
 "yyyyy.MMMMM.dd GGG hh:mm aaa"    ->>  1996.July.10 AD 12:08 PM

Number Format Syntax

Symbol  Meaning
 0      a digit
 #      a digit, zero shows as absent
 .      placeholder for decimal separator
 ,      placeholder for grouping separator.
 ;      separates formats.
 -      default negative prefix.
 %      divide by 100 and show as percentage
 X      any other characters can be used in the prefix or suffix
 '      used to quote special characters in a prefix or suffix.

Zurück zum Anfang

 
© 1999-2011 Bay.StMELF, Verantwortlich für Fachfragen: Dr. E.Keller mailto:Ellen.Keller@HI-Tier.de, Technik: H. Hartmann mailto:Helmut.Hartmann@HI-Tier.de
Seite zuletzt bearbeitet: 22. August 2013 11:07, Anbieterinformation siehe hier im Impressum.