Zur Homepage www.HI-Tier.de Grundlagen
Home Nach oben Weiter
Öffentlicher Bereich für Entwickler

 

Grundlagen

bulletBundesweit einheitliche Betriebsnummer nach Statistik-Schema
bulletFormat: LLLBBRKKGGGNNNN , 15-stellig numerisch für internationalen Austausch
bulletLLL - ISO-Länderschlüssel , z.B. 276=Deutschland
bulletBB - Bundesland 01..16
bulletRKK - Regierungsbezirk/Land-Kreis
bulletGGG - Gemeindenummer
bulletNNNN - laufende Nummer innerhalb Gemeinde
bulletEinheitliche Speicherung von Unternehmen und Betriebsstätten
bullet1-n Zuordnung in separater Tabelle BETRZ, mit Zuordnungstyp "UB"
bulletunterscheidbar durch Feld "UN_BS - Unternehmen"
bulletGesonderte Nummernbereiche für Organisationen die selbst kein landwirtschaftlicher Betrieb sind. Diese Nummerkreise sind aber nur aus internen Praktikabilitätserwägungen in Bayern so festgelegt aber nicht verbindlich. Die Information über Organisationstyp muß in separatem Feld ohne Beachtung des Nummernaufbaus möglich sein.
bulletBundesländerübergreifende Stellen: BB=99 und 10 Stellen für laufende Nummer
bulletStellen der Bundesländer: BB entsprechend Bundesland, LLL=8xx, und 7 Stellen für laufende Nr.
bulletLandkreisspezifische Stellen: BBLLL , GGG=8xxx
bulletselbst Einzelpersonen, z.B. Veterinären oder RS-Mitarbeiter erhalten eine eigene Betriebsnummer, das ist nötig für:
bulletfür einheitliche Kompetenz-Tabelle
bulleteigene persönliche PIN
bulletNachvollziehbarkeit der Aktionen
bullet1-n Zuordnung von Typen (Landwirt, Schlachthof, Händler ...) aber auch BALIS (Landwirtschaft, Weinbau ...) wird in extra Tabelle BAL.BETRT mit Historie gespeichert
bulletGroß/Kleinschreibung und deutsche Umlaute einheitlich nach ISO-8859/-1
bulletAlternative Sichten durch Views möglich
bulletINVEKOS-Sicht nur mit aktuellen, landwirtschaftlichen Unternehmen
bulletInhärente Historie durch Festlegen des Gültigkeitszeitraumes mittels Beginn/Ende-Datum
bulletBeginn-Datum ist der 1.Tag der neuen Gültigkeit
bulletEnde-Datum ist der letzte Tag der alten Gültigkeit
bulletStichtagsbetrachtung möglich
bulletaktuellen Sätze haben ein offenes Ende-Datum, zur besseren Verwendbarkeit als 31.12.2100 und nicht als NULL
bulletbei Änderungen ist das Ende-Datum des Satzes N gleich dem Beginn-Datum - 1 Tag des nächsten Satzes N+1
bulletbei einer mehrfachen Änderung innerhalb eines Tages gibt es zwei Lösungen
bulletda die erste Änderung eine Gültigkeitsdauer von 0 Tagen hatte wird sie einfach überschrieben (diese Lösung wird nicht weiter verfolgt)
bulletder geänderte Satz wird so abgeschlossen, dass das Ende-Datum auf Datum - 1 Tag des neuen aber auch des eigenen Beginns-Datums gesetzt wird, dieser Zustand galt damit also zwischen Tag X und Tag X-1 also nie ! Konsequneter wäre zwar die Speicherung als Timestamp, damit ein wiederholter Berechnungslauf auf exakt dieselben Daten zugreifen kann. Da aber i.d.R. die genau Ausführungszeit des Jobs sowiso nicht bekannt ist, genügt es zu erkennen, dass an diesem Tag der Satz mehrfach geändert wurde
bulletFestlegung welche Änderungen historisiert werden
bulletStatt Satz zu löschen wird Ende-Datum gesetzt, damit ist eine Replikation vereinfacht.
bulletKlassifizierung der Betriebsstammdaten in zwei Teile:
bulletallgemeinen Teil, wird von den zuständigen Stellen der Länder gepflegt und an HIT gemeldet
bulletBetriebskennzeichen (BNR, UN/BS, Typ ...)
bulletNamensfelder (Anrede, Vorname, Name, Firma, Kurzform ...)
bulletAdressfelder (Straße/Nr, Ortsteil, PLZ, Ort, PLZ/Postfach ...)
bulletKommunikationswege (Telefon, Fax ...)
bulleterweitere oder mehrfache Betriebstypen
bulletevtl. Bankverbindung
bulletHIT-spezifischer Teil, wird von den RS gepflegt
bulletPIN als Passwort für Meldung und Abfrage
 
 
© 1999-2014 Bay.StMELF, Verantwortlich für Fachfragen: Frau Dr. K.Kokott <mailto:Kaja.Kokott@HI-Tier.de>, Technik: Herr H. Hartmann <mailto:Helmut.Hartmann@HI-Tier.de>
Seite zuletzt bearbeitet: 04. August 2014 15:21, Anbieterinformation siehe hier im Impressum.