Zur Homepage www.HI-Tier.de HI-Tier Entwicklung
Öffentlicher Bereich für Entwickler

 

Neuigk./Historie
Grundlagen
Konzept
Technik
Programme
Dateibereich
Adressen
Glossar
Suchen

Hinweise

Das Web "Entwicklung" dient zur Koordination der Entwicklung des Projekts "HI-Tier : Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere".

Alle relevante Änderungen gibt es hier im Bereich "Neuigkeiten".

Informationen in diesem Web-Angebot haben informellen Charakter. Wir sind immer bemüht, Änderungen abwärtskompatibel zu gestalten. Einen Rechtsanspruch auf Konstanz oder Verfügbarkeit technischer Schnittstellen und Funktionen gibt es nicht. Wir behalten uns das Recht vor, den Inhalt jederzeit zu ändern. Beachten Sie bitte immer den unten auf den Seiten angegeben Stand und die Änderungshinweise.

Vorläufige oder überholte Inhalte sind i.d.R. besonders gekennzeichnet. Vereinbarungen über Datenstrukturen, Protokolle und andere Bestandteile des Feinkonzept sind erst verbindlich, wenn sie im Rahmen des Koordinierungsausschusses verbindlich festgelegt und schriftlich niedergelegt wurden. Textstellen, die mit Fragezeichen in der Form "??" gekennzeichnet sind, müssen noch weiter überprüft und ggf. erweitert werden.

Wenn Sie auf Fehler, Ungereimtheiten oder Unverständliches stoßen, senden Sie bitte per E-Mail einen kurzen Hinweis mit Angabe der Seitenadresse.

horizontal rule

Link - Favoriten

bulletHIT Data Dictionary - Beschreibung der Datenstrukturen, Felder und Schlüssellisten (=Codesests)
bulletHITP (HIT protocol) - HIT Protokollspezifikation, Beschreibung von Syntax und Aufbau der Befehle für die Kommunikation mit HIT-Servern
bulletHIT-QL (HIT query language) - HIT Abfragesprache, Beschreibung von Syntax und Aufbau, speziell der Befehle zum Abrufen von Daten
bulletAbfragefunktionen - Beschreibung von Syntax und Aufbau einfachen Funktionen ("inline") z.B. $ALPHABNR, semi-komplexer Funktionen ("newline") z.B. #BESTREG
bullet HitBatch Client - Download und Beschreibung
bulletHitBatch INI-Parameter - Beschreibung der Steuerparameter für die INI-Datei des HitBatch-Clients, inklusive Filter-Steps
bulletHitBatch Ausgabebearbeitung mittels "post output processing" - POP-Funktionen
bulletHäufig gestellten Fragen von Software-Herstellern zur Anbindung ihrer Software an die Zentrale Datenbank (HI-Tier, ZI-Daten) und die wichtigsten Antworten finden Sie unter Software-FAQ. Als Einstieg und Überblick für Programmierer gibt es diese Anleitung.
bulletNutzung des HIT-Protokolls über REST-Schnittstelle

horizontal rule

Neuigkeiten

Zeitlich absteigend angeordnete Neuigkeiten, neueste zuerst:
(ältere finden sich unter Historie)

14.02.2020

bulletNeuer HitBatch-Client v57, 14.02.2020 (Änderungen siehe Historie)

16.01.2020

bulletFür Programme von Verwaltungsstellen der Länder soll in HIT/ZID ein zentraler Anmeldedienst geschaffen werden, siehe OAuth / OpenID.
bulletDamit kann Software der Ländern die HIT/ZID-Anmeldeseite nutzen um dort Benutzerdaten (Betriebsnummer und PIN) von uns prüfen zu lassen um den Benutzer zu authentifizieren.
bulletOb dieser Service auch nicht staatliche Stellen zur Verfügung gestellt werden kann, muss noch geklärt werden. Interessenten können sich bei uns melden,

28.11.2019

bulletÄnderung der Meldung Tod / Verendung "undifferenziert" (TOD)
bulletZum Ende des Jahres 2019 wird die Meldemöglichkeit der Todesart 0 (undifferenziert) für Tierhalter beendet. Ab sofort wird eine Nachfrage der Schwere 2 ausgeben.
bulletAb 01.01.2020 wird die Meldung per Plausi Fehler der Schwere 3 komplett verhindern.
bulletProgramm und Softwarehersteller müssen daher ihre Programme rechtzeitig anpassen, damit es nicht aus technischen Gründen zu Verzögerungen oder Verhinderung von Meldungen durch die Halter kommt.
bulletVerschlüsselung bei Datenübermittlung verpflichtend
bulletSämtliche personenbezogene Daten - und dazu gehören auch die Betriebsnummern in den Tiermeldungen und die Anmeldedaten - müssen bei der Übertragung von und an die ZDB verschlüsselt werden.
bulletIm HIT/ZID-Online-Meldeprogrammen für Endkunden bietet die ZDB ausschließlich verschlüsselte Verbindungen an.
bulletProgrammbetreiber/Softwarenanbieter müssen die Programme entsprechend anpassen, sodass keine unverschlüsselten Daten an die Datenbank gesendet werden.
bulletEntsprechende technische Möglichkeiten stehen zur Verfügung - siehe Verschlüsselung im HIT-Protokoll

24.10.2019

bulletNeue Abfragefunktionen für $COMPARE und $SELFMELD

05.08.2019

bulletvereinfachte Schreibweise für HIT-Abfragen in der HIT-QL (query language), siehe vereinfachte Abfragesyntax - "lazy QL"
bulletNeue Abfragefunktionen für frühe Verendung $FRVER

12.07.2019

bulletNeue Abfragefunktionen für Schlüsselbrücken: $CODEXNR

12.02.2019

bulletNeue Abfragefunktionen: $ADDRAMT
bullet

Experimentelles Feature "Kollektionen" stabil und testweise nutzbar - siehe HIT-QL / Spezialfälle

29.01.2019

bulletUnterlagen zum Workshops "HitBatch für Veterinäre", vom Januar 2019 in Recklinghausen
bulletProgramm und Musterdateien, hier unter Dateibereich/Workshop_Recklinghausen 2019_01_23-24 - Beispiele.zip
bulletEinfache Schulungsunterlagen als PDF-Datei, hier unter Dateibereich/Workshop HIT-Batch 2016_01_27-28.pdf
bulletkleine Präsentation über die Arbeitsweise der verschiedenen Batch-Filter, hier unter Dateibereich/HitBatch-Filter.pdf

02.01.2019

bulletNeue Abfragefunktionen: $NAME_GES, $ADDR_GES

08.10.2018

bulletAbschaltung unsicherer http-Datenverbindungen und Deaktivierung von unsicheren SSL/TLS-Protokollen in sicheren https-Datenverbindungen:
Im Rahmen der Anforderungen an die Zentrale Datenbank HIT/ZID und ihre Benutzer bezüglich Datenübertragungssicherheit mussten wir auf allen unseren Webservern als unsicher eingestufte Funktionen deaktivieren:
• alle ungesicherten Verbindungen (d.h. http-Datenübertragungen sind nicht mehr möglich)
• als unsicher eingestufte SSL/TLS-Verschlüsselungsmechanismen
Konkret sind alle veralteten SSL-Protokolle als auch das TLS-Protokoll 1.0 und zudem als unsicher geltende Chipher deaktiviert worden. Dies hat zur Folge, dass sowohl Webbrowser als auch Clients, die sich mit unserer REST-Schnittstelle verbinden, nur noch über moderne/aktuelle SSL-Protokollbibliotheken mit den HIT/ZID-Webservern kommunizieren können.
bulletNachtrag: Da wir vermehrt Rückmeldungen erhalten, dass sich einzelne Meldeprogramme von Drittherstellern seit der Umstellung nicht mehr mit der HIT-REST-Schnittstelle verbinden können, müssen diese angepasst oder ggf. aktualisiert werden. In den Programmen sind folgende Aufrufe zu verwenden:
bullethttps://www1.hi-tier.de/HitCom2/api/...
bullethttps://www2.hi-tier.de/HitCom2/api/...
bullethttps://www3.hi-tier.de/HitCom2/api/...
bullethttps://www4.hi-tier.de/HitCom2/api/...

03.07.2018

bulletErzwingen von Verschlüsselung im HIT-Protokoll: im Rahmen der Anforderungen an die Zentrale Datenbank HIT/ZID und ihre Benutzer bezüglich Informationssicherheit, begründet durch die DSGVO und der Zertifizierung nach BSI-Standard, ist es unumgänglich, verschiedene Maßnahmen umzusetzen. Insbesondere ist die Kommunikation zwischen den Clients und dem HIT-Server mittels HIT-Protokoll unbedingt verschlüsselt durchzuführen, weitere Details dazu hier unter HIT-Verschlüsselung.

12.06.2018

bulletNeue Abfragefunktionen: Kalenderwoche $DATE_21XN, $MAX_ADD, $MIN_ADD, $DATE_DIFX, $MAX_DA_DI, $MIN_DA_DI, $MAX_DA_DX, $MIN_DA_DX

24.04.2018

bulletNeuer HitBatch-Client v56, 24.04.2018 - wir empfehlen dringend, Versionen ab v46 zu ersetzen! (Änderungen siehe Historie)

30.01.2018

bulletNeue Abfragefunktionen: Kalenderwoche $KW und Wochentag $WEEKDAY
bulletNeuer HitBatch-Client v55, 30.01.2018 (Änderungen siehe Historie)
bulletUnterlagen zum Workshops "HitBatch für Veterinäre", vom Januar 2018 in Recklinghausen
bulletProgramm und Musterdateien, hier unter Dateibereich\Workshop_Recklinghausen 2018_01_23-24 - Beispiele.zip
bulletund Dateibereich/Workshop_Recklinghausen 2018_01_23-24 - Beispiele (neu).zip
bulletund Dateibereich/Workshop_Recklinghausen 2018_01_23-24 - BHV1BSTA pflegen.zip
bulletEinfache Schulungsunterlagen als PDF-Datei, hier unter Dateibereich/Workshop HIT-Batch 2016_01_27-28.pdf
bulletkleine Präsentation über die Arbeitsweise der verschiedenen Batch-Filter, hier unter Dateibereich/HitBatch-Filter.pdf

27.10.2017

bulletNeue Abfragefunktionen: $KLASSE - Benutzer definierte Größenklassen, u.a. zur Gruppierung
bulletClone-System freigegeben, die Nutzung ist mit ZDB abzustimmen, IP-Adresse und Ports siehe Technik/techinfo.htm

04.10.2017

bulletNeuer HitBatch-Client v52, 19.09.2017 (Änderungen siehe Historie)

05.09.2017

bulletWorkshop Kassel GSAA, siehe Dateibereich/Workshop_GSAA_2017-09-05.zip

31.08.2017

bulletWorkshop München ZA-Einzug, siehe Dateibereich/Workshop_ZID_2017-08-29-30 - Test-Environment.zip

07.07.2017

bulletErweiterungen in der Funktion zur Anzeiger freier (und belegter) Ohrmarken in einer LOM-Serie: #LOMSFREE

12.05.2017

bulletNeuer HitBatch-Client v50, 12.05.2017 (Änderungen siehe Historie)

08.02.2017

bulletAchtung: neue Schlüsseldatei HITSERVER.PUB zur Verschlüsselung des HIT-Protokolls:
bulletSeit heute, Mittwoch, den 8. Februar 2017 15:30 Uhr, wird ein neuer Schlüssel verwendet, mit 2048 Bit und damit erhöhter Sicherheit
bulletFalls Sie verschlüsselte Datenübertragung nutzen (beim HitBatch z.B. mittels Parameter CipherLevel=1 oder 2), müssen Sie die entsprechenden Schlüsseldateien austauschen.
bulletDer Schlüssel kann als Datei hier heruntergeladen werden: hitserver.pub bzw. mit dem alternativen Datenamen key20161221.pub.
bulletDie Verwendung im HitBatch geschieht dann mittels Parameter:
SvrPubKey=@<pfad>hitserver.pub
bzw.
SvrPubKey=@<pfad>key20161221.pub
bulletDer alte Schlüssel kann für eine Übergangszeit von mindestens 3 Monaten weiter verwendet werden.
bulletNach Ablauf der Frist wird eine verschlüsselte Übertragung mit dem alten Schlüssel nicht mehr möglich sein. Bitte sorgen Sie ggf. rechtzeitig für den Schlüsselaustausch.
bulletTechnische Details siehe Verschlüsselung
bulletNeuer HitBatch-Client v50, 03.02.2017 (Änderungen siehe Historie) - jetzt mit neuer Schlüsseldatei

ältere

bulletsiehe Historie

Zurück zum Anfang


© 1999-2019 Bay.StMELF, verantwortlich für die Durchführung sind die  Stellen der Länder , fachliche Leitung ZDB: Frau Dr. Kaja.Kokott@hi-tier.de, Technik: Helmut.Hartmann@hi-tier.de
Seite zuletzt bearbeitet: 05. August 2019 12:58, Anbieterinformation: Impressum und Datenschutz.